Kaufmann/-frau im E-Commerce

Portrait einer jungen Frau.

Franziska (23) wird Kauffrau im E-Commerce.

Im Online-Marketing lerne ich die Verwendung von Werbung in Suchmaschinen, die Optimierung des Webshops für die Suchergebnisse, sowie alles rund um Bannerwerbung kennen.

Es gibt nichts, das man nicht im Internet kaufen kann: von Haushalts­waren über Mode, von Flugreisen über Versicherungen. Kaufleute im E-Commerce verkaufen diese Waren und Dienst­leistungen im Internet. Sie achten darauf, dass die Seiten eines Online-Shops nutzerfreundlich gestaltet sind und die Angebote ansprechend präsentiert werden. Die Kunden und Kundinnen sollen ein Produkt mit wenigen Klicks bestellen können.

Kaufleute im E-Commerce versuchen die Kundschaft online, per Chat, E-Mail oder telefonisch zu erreichen. Sie führen Beratungsgespräche und nehmen Aufträge oder Reklamationen entgegen. Sie stellen Bezahlsysteme bereit, wickeln die Verkäufe und Zahlungs­vorgänge ab und organisieren den Versand von Waren.

Auch bei Werbemaßnahmen arbeiten sie mit und wählen die entsprechenden Online-Werbekanäle aus, zum Beispiel Soziale Medien oder Blogs.

Aber auch bei kaufmännischen Vorgängen sind sie beteiligt. So definieren sie etwa anhand der Verkaufs­zahlen, ob sich ein Produkt gut verkauft und stellen fest, welche Angebote von den Kunden und Kundinnen nicht angenommen werden. Sie kalkulieren Verkaufspreise und überwachen die Zahlungseingänge.

Info

Art der Ausbildung:

betrieblich (dual)

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Weitere Infos zu diesem Beruf findest du im BERUFENET:

http://bfi.plus/130926