Metall­bearbeitung, Oberflächen­veredelung

Metallfräse und Späne
Portrait von Jürgen Baldus

Der Experte

Jürgen Baldus

ist Präsident des Fachverbandes Deutscher Präzisions-Werkzeugschleifer.

Hier erfährst du, was Ausbildungsbetriebe von ihren Azubis erwarten.

Anlassergewinde

Technisches Verständnis

Geometriekenntnisse sind gefragt, denn wenn man schleift, dreht oder fräst, orientiert man sich immer an technischen Zeichnungen. Außerdem fallen täglich kleine Reparaturen und Wartungsarbeiten an den Maschinen an, weshalb man verstehen sollte, wie so eine Maschine funktioniert.

verschiedene Werkzeuge

Handwerkliches Geschick

Viele Teile werden auch mit der Hand bearbeitet, deshalb braucht man eine gewisse Fingerfertigkeit. Diese ist auch für die Bestückung und Wartung der Maschinen notwendig. Fallen kleine Reparaturarbeiten an, werden die Maschinen auseinandergebaut und Teile ausgewechselt.

Vermessung eines Endproduktes mittels Schieblehre

Genau arbeiten

Ob man ein Bauteil für ein medizinisches Gerät oder ein Werkzeug herstellt: Es muss genau den technischen Vorgaben entsprechen. Welche große Rolle die Genauigkeit spielt, zeigt die Entwicklung beim Messen. Bauteile stimmen nicht mehr nur auf den Millimeter genau, in der Feinmechanik wird sogar im Millionstelbereich gemessen.

junge Frau kontrolliert gefrästes Bauteil

Hände führen aus, was das Auge sieht

In vielen Berufen ist es wichtig, dass man das, was man mit den Augen wahrnimmt, auch mit den Händen umsetzen kann. Das gilt sowohl für handwerkliche Fertigkeiten wie Schleifen oder Drehen als auch für die Einstellung von Maschinen.

Auf einem Monitor wird die Simulationsprogrammierung einer CNC-Fräsmaschine angezeigt.

Spaß an der Arbeit mit dem Computer

Die Digitalisierung beeinflusst die Anforderungsprofile unserer Auszubildenden immer mehr. Oberflächen und Formen werden zunehmend mit computergesteuerten Maschinen bearbeitet. Um diese Maschinen entsprechend bedienen zu können, sollte Interesse an Programmierung und Systemeinrichtung vorhanden sein.

Du interessierst dich für diesen Arbeitsbereich? Doch welche Berufe könnten dir gefallen?
Klicke auf einen Beruf, über den du mehr wissen willst.
Oder mach den Tätigkeiten-Check und sieh, welche Berufe zu deinen Interessen passen könnten.
Mann bedient Terminal einer CNC-Drehmaschine

setzen je nach Fachrichtung unterschiedliche Metallbearbeitungsverfahren ein. Mithilfe von Ziehmaschinen stellen sie Drähte aus Metallstäben her oder nutzen computergesteuerte Fräs- oder Drehmaschinen, um Präzisionsbauteile zu fertigen, etwa für den Fahrzeugbau.

Junge Frau poliert Schmuckstücke.

schleifen, reinigen und polieren metallene Oberflächen mit Schleifmaschinen und Bürsten, bis sie spiegelglatt sind. Sie bedienen auch Galvanisieranlagen, in denen die Metallteile durch Elektrolyse mit Gold, Silber oder anderen Metallen beschichtet werden.

Ein junger Mann stellt eine Fräsmaschine ein.

fertigen aus Metall Präzisionsbauteile, etwa Spezialschrauben für die Automobilindustrie. Sie stellen die Maschinen sorgfältig ein und fräsen, drehen, bohren oder schleifen sehr exakt, denn oft muss die Anfertigung auf einen tausendstel Millimeter genau sein. Immer wieder messen sie daher auch nach.

Junge Frau graviert mit einem Stichel ein Muster in den Abzug einer Waffe

fertigen Schilder, Stempel und Prägewalzen und verzieren Schmuck und Gebrauchsgegenstände mit Beschriftungen, Ornamenten und Bildern. Hochwertige Einzelstücke gravieren sie oft in Handarbeit. Wenn sie ganze Serien verzieren, nutzen sie computergesteuerte Maschinen.

Eine junge Frau bedient einen Laserschneider.

bedienen Laseranlagen in Industriebetrieben, mit denen zum Beispiel Stahlplatten geschnitten werden. Zu ihren Aufgaben gehört es zudem, die Programmierung der Anlagen zu überprüfen und bei Bedarf anzupassen. Sie führen auch einfache Reparaturen durch.

Auszubildender Oberflächenbeschichter überwacht am PC eine Beschichtungsanlage

bedienen Anlagen, in denen Metall- und Kunststoffoberflächen mit metallischen Überzügen versehen werden, um sie beispielsweise vor Verschleiß zu schützen. Neben der Reinigung der Wannen und Behälter gehört auch die fachgerechte Entsorgung der Chemikalien zu ihren Aufgaben.

Stanz- und Umformmechaniker schaut auf das Steuerungsdisplay der CNC-Anlage

stellen vor allem Bauteile aus Blechen und Drähten für die industrielle Fertigung her. Dafür programmieren sie CNC-gesteuerte Produktionsanlagen und richten diese ein. Sie überwachen die Produktion und passen bei Bedarf die Maschineneinstellungen an.

Junge Frau stellt Spänmaschine ein

stellen Präzisionsbauteile aus Metall, aber auch aus Kunststoffen her, meist an computergesteuerten Werkzeugmaschinen. In der Serienproduktion arbeiten sie häufig an Anlagen, die unterschiedliche Arbeitsschritte ausführen können wie drehen, fräsen, bohren und schleifen.

Schau dir die Sterne an und behalte den Überblick:
Kategorie 1 () = Auf jeden Fall ansehen!
Kategorie 2 () = Auch interessant. Ansehen!
Kategorie 3 () = Ein Blick kann nicht schaden.
Kategorie 4 = Eher nicht interessant.

Ausbildungsvergütung

Auszubildende, die eine duale Ausbildung machen, also im Betrieb und in der Berufsschule lernen, erhalten eine Ausbildungsvergütung. Schulische Ausbildungen werden zumeist nicht vergütet. Ausnahmen gibt es zum Beispiel bei Pflegeberufen.

Kosten und Finanzen

Für manche Ausbildungen können Gebühren anfallen, insbesondere an privaten Schulen. Öffentliche Schulen sind dagegen in der Regel gebührenfrei. Trotzdem können Kosten entstehen, zum Beispiel für Bücher.

Auszubildende können finanzielle Unterstützung beantragen. Bei schulischen Ausbildungen ist BAföG möglich, bei betrieblichen Ausbildungen eine Berufsausbildungsbeihilfe.

Häufige und seltene Ausbildungen

Manche Ausbildungen werden recht häufig angeboten, andere sind dagegen eher selten. Wieder andere gibt es bevorzugt in bestimmten Regionen. Ausbildungsplätze in deiner Nähe findest du unter:

www.regional.planet-beruf.de
Es kann sich aber lohnen, wenn du regional flexibel bist! Wichtig ist, dass du dich für einen Beruf entscheidest, der deinen Stärken entspricht und dich interessiert.

http://berufsfeld-info.de/planet-beruf/tbf/metallbearbeitung-oberflaechenveredelung