Mathe­matik, Physik, Geo­wissenschaften

Nahaufnahme eines Taschenrechners
Portrait von Hans-Jürgen Weyer.

Der Experte

Dr. Hans Jürgen Weyer

ist Geschäftsführer des Berufsverbandes Deutscher Geowissenschaftler.

Hier erfährst du, was Ausbildungsbetriebe von ihren Azubis erwarten.

Junge Frau schreibt mathematische Formeln an eine Tafel

Spaß am Rechnen

In unseren Berufen geht es nicht ohne Mathematik und Physik. Wetterphänomene oder Versuchsabläufe sind nur so zu verstehen, auch das Programmieren von Software ist ohne gute Mathekenntnisse und rechnerisches Denken kaum vorstellbar. Wichtig sind aber vor allem Begeisterung, Neugier und Spaß daran.

Detailaufnahme von einer Spannungsmessung an einem Oszilloskop

Technisches Verständnis

Mitarbeiter/innen brauchen im Umgang mit Messstationen und -geräten sowie mit Versuchsapparaturen ein gewisses technisches Verständnis. Außerdem ist der sichere Umgang mit dem Computer Voraussetzung.

Detailaufnahme vom auflegen eines sehr kleinen Gewichts auf eine Waage

Sorgfalt, Genauigkeit

Bei Versuchen und Messungen kommt es auf gute Planung und Organisation an, zudem ist Genauigkeit vom Sammeln der Daten bis zur Auswertung gefragt. Es muss ausgeschlossen werden, dass Ergebnisse durch Störfaktoren, zum Beispiel durch die Verschmutzung der Messgeräte, beeinflusst werden.

Animierte dreidimensionale Aufnahme eines Schaltkreises

Räumliche Orientierung

Wer gesammelte Rohdaten in anschauliche Grafiken, aussagekräftige Karten oder sogar computeranimierte Modelle umsetzen will, braucht auch ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen.

lächelnde Frau

Flexibel, aufgeschlossen, kommunikativ

In manchen dieser Berufe hat man auch mit Anwendern zu tun, nach deren Wünschen man Programme weiterentwickelt oder denen man etwas erklärt. Entsprechend muss man dann auch gern Kontakt mit Kunden haben.

Du interessierst dich für diesen Arbeitsbereich? Doch welche Berufe könnten dir gefallen?
Klicke auf einen Beruf, über den du mehr wissen willst.
Oder mach den Tätigkeiten-Check und sieh, welche Berufe zu deinen Interessen passen könnten.
Schau dir die Sterne an und behalte den Überblick:
Kategorie 1 () = Auf jeden Fall ansehen!
Kategorie 2 () = Auch interessant. Ansehen!
Kategorie 3 () = Ein Blick kann nicht schaden.
Kategorie 4 = Eher nicht interessant.

Ausbildungsvergütung

Auszubildende, die eine duale Ausbildung machen, also im Betrieb und in der Berufsschule lernen, erhalten eine Ausbildungsvergütung. Schulische Ausbildungen werden zumeist nicht vergütet. Ausnahmen gibt es zum Beispiel bei Pflegeberufen.

Kosten und Finanzen

Für manche Ausbildungen können Gebühren anfallen, insbesondere an privaten Schulen. Öffentliche Schulen sind dagegen in der Regel gebührenfrei. Trotzdem können Kosten entstehen, zum Beispiel für Bücher. Auszubildende können finanzielle Unterstützung beantragen. Bei schulischen Ausbildungen ist BAföG möglich, bei betrieblichen Ausbildungen eine Berufsausbildungsbeihilfe.

Häufige und seltene Ausbildungen

Manche Ausbildungen werden recht häufig angeboten, andere sind dagegen eher selten. Wieder andere gibt es bevorzugt in bestimmten Regionen. Ausbildungsplätze in deiner Nähe findest du unter:

www.regional.planet-beruf.de
Es kann sich aber lohnen, wenn du regional flexibel bist! Wichtig ist, dass du dich für einen Beruf entscheidest, der deinen Stärken entspricht und dich interessiert.

http://berufsfeld-info.de/planet-beruf/tbf/mathematik-physik-geowissenschaften