Foto, Film, Funk, Fernsehen

Bildbearbeitung am Computer
Portrait von Jürgen Krüger.

Der Experte

Jürgen Krüger

ist Leiter des Referats Ausbildung im Bayerischen Rundfunk und zuständig für kaufmännische und technische Berufe.

Hier erfährst du, was Ausbildungsbetriebe von ihren Azubis erwarten.

Kalender

Planungs- und Organisationsgeschick

Auch wenn dies oft erst auf den zweiten Blick erkannt wird – Kaufleute machen Medienproduktionen erst möglich. Sie unterstützen die Redaktion bei der Planung von Personal, Technik und finanziellen Mitteln. Die Fähigkeit, planvoll und strukturiert zu arbeiten, ist enorm wichtig.

Farbfächer ausgebreitet

Kreativität

Die Produktion von Fernseh-, Radio- und Internet-Beiträgen erfordert nicht nur Verständnis für redaktionelle und technische Abläufe, sondern in erheblichem Maß auch Kreativität und gestalterische Begabung. Die Qualität eines Endprodukts hängt entscheidend vom Ideenreichtum des gesamten Teams ab.

Details eines Mischpults.

Technisches Verständnis

Der Bayerische Rundfunk organisiert neben der Produktion von Beiträgen für Radio, TV und Internet zahlreiche Veranstaltungen wie Konzerte, Messen und Tagungen. Hier benötigen Fachkräfte handwerkliches Geschick und ein ausgeprägtes technisches Verständnis. Das gilt natürlich in besonderem Maße für rein technische Berufe.

Taschenrechner und Tabelle mit Kostenkalkulation

Kaufmännisches Verständnis

Die Aufgaben im Büromanagement in einem Medienunternehmen erfordern Interesse an Zahlen und Kalkulationen. Bei der Produktion von Rundfunk- oder Online-Beiträgen gilt es, sorgfältig und wirtschaftlich zu planen.

Telefon im Büro

Kommunikations- und Teamfähigkeit

Die Produktion von Radio-, TV- und Online-Beiträgen ist stets eine Teamleistung. Erfolgsfaktoren sind dabei wertschätzende Kommunikation und die Bereitschaft, sich in Teams zu integrieren.

Nahaufnahme einer Armbanduhr

Belastbarkeit und Flexibilität

Bei allen Berufen rund um die Medienproduktion ist es wichtig, körperlich und seelisch belastbar zu sein. In vielen Abteilungen muss auch abends und am Wochenende gearbeitet werden.

Du interessierst dich für diesen Arbeitsbereich? Doch welche Berufe könnten dir gefallen?
Klicke auf einen Beruf, über den du mehr wissen willst.
Oder mach den Tätigkeiten-Check und sieh, welche Berufe zu deinen Interessen passen könnten.
Ein junger Mann sitzt an einem Computer und bearbeitet ein Foto.

Mithilfe professioneller Bildbearbeitungsprogramme optimieren Fachkräfte die Qualität von Fotos. Fotodesigner/innen verleihen einem Bild einen spezifischen künstlerischen Ausdruck, etwa durch Verfremden eines fotografierten Objekts. Mediengestalter/innen Bild und Ton schneiden das am Drehort gefilmte Bildmaterial an elektronischen Schnittplätzen und stimmen die Film- und Tonaufnahmen aufeinander ab. Die traditionelle Technik – Entwicklung von Fotos im Labor – wird nur noch selten eingesetzt.

Mann zeigt Frau einen Layoutentwurf

Bild- oder Tonproduktionen werden häufig von Kunden in Auftrag gegeben. Fachleute im Medienbereich stimmen mit diesen die Vorgaben und Kosten ab. Sie kümmern sich um das Marketing von Medienprodukten und informieren mögliche Interessenten über die Leistungen des Unternehmens, bei dem sie tätig sind. Zudem erstellen sie Angebote.

Frau bearbeitet Grafik am Computer

Für künstlerische Fotos entwickelst du einen besonderen Blick auf Objekte, Landschaften und Menschen. Die Wirkung einer Aufnahme bestimmst du beispielsweise durch die Wahl des Hintergrundes oder des Bildausschnitts. Du spielst mit Licht und Schatten oder der Perspektive. Eine andere Art des künstlerischen Ausdrucks finden Schauspieler/innen: Mit ihrem Körper und ihrer Stimme erwecken sie die Figuren eines Theaterstücks oder Films zum Leben.

Mann markiert Zahlen auf einer Kalkulation

Bevor ein Film gedreht wird, gibt es viele Fragen zu klären. Ist die technische Ausstattung wie Kameras und Mikrofone einsatzfähig? Sind die Verträge mit den Schauspielern und Schauspielerinnen geschlossen? Auch das komplette Filmteam muss koordiniert werden. Mit dem Kunden vereinbarte Terminpläne sind einzuhalten, und die Produktion darf nicht teurer werden als geplant.

Mann blickt durch eine Filmkamera

Der erste Schritt auf dem Weg zum perfekten Foto ist die Auswahl des Motivs. Abhängig von der zu erstellenden Fotografie wählen Fotografen und Fotografinnen Objektiv, Farbfilter und Belichtung. Häufig machen sie mehrere Aufnahmen vom selben Motiv aus unterschiedlichen Perspektiven. Auch bei der Erstellung von Filmen muss auf technische Details geachtet werden: Der Drehort muss fachgerecht ausgeleuchtet sein, die Mikrofone gut platziert und der Ton korrekt ausgesteuert.

Junger Mann arbeitet am Tonmischpult

Mediengestalter/innen Bild und Ton nehmen beispielsweise bei Liveübertragungen auch den Ton auf. Um eine optimale Qualität zu erhalten, müssen geeignete Mikrofone ausgewählt und richtig platziert werden. Im Studio werden die Tonaufnahmen weiterverarbeitet. Die Fehlerfreiheit der Aufnahmen wird kontrolliert, die Tondateien werden in die benötigten Formate umgewandelt und mit dem Bild synchronisiert. Auch das Abmischen, also die Abstimmung der unterschiedlichen Tonspuren, gehört dazu.

Frau überprüft die Einstellungen in ihrer Kamera.

erstellen Aufnahmen für die Werbe- und Modebranche oder für Sachbeiträge. Sie überlegen, wie sie das Objekt am besten in Szene setzen, und arrangieren Motive und Hintergründe. Die Aufnahmen werden mit einer Grafiksoftware am Computer bearbeitet. Übrigens: Auch das Organisieren von Requisiten gehört zu ihren Aufgaben.

Mann in einem Archiv hält eine alte Urkunde in seinen Händen

sind beispielsweise bei Bild- oder Nachrichtenagenturen oder Verlagen tätig und beschaffen, bearbeiten und verwalten Bilder. Sie beraten auch Kunden und helfen ihnen, Fotos zu finden, die am besten in das zu erstellende Medienprodukt passen.

Der auszubildende Film- und Videoeditor waehrend seiner Arbeit im Schneideraum.

entwickeln und bearbeiten Bild- und Tonmaterial für Fernseh- oder Kinofilme. Nach Vorgaben der Regie schneiden sie das Filmmaterial und fügen es zum fertigen Beitrag zusammen. Sie gestalten Bild- und Tonmontagen und schaffen so besondere Bildeffekte. Die Reinigung der Maschinen gehört ebenfalls zu ihren Aufgaben.

Eine junge Frau bearbeitet am PC ein Bild.

entwickeln und bearbeiten Fotos und wirken bei der technischen Herstellung von Videofilmen, Diashows und Internetseiten mit. Manchmal fotografieren sie auch selber.

Eine junge Frau richtet die Beleuchtung eines Fotostudios ein.

überlegen sich vor der Aufnahme, wie die einzelnen Elemente eines Fotomotivs kombiniert werden sollten, um die angestrebte Wirkung zu erzielen. Sie können sich auf Porträtfotografie, Produktfotografie, Industrie- und Architekturfotografie oder Wissenschaftsfotografie spezialisieren. Wusstest du, dass sie auch in Zeitungsverlagen als Pressefotografen arbeiten?

Junge Frau berät Kunden zu einer Fotokamera

kennen sich mit den technischen Details von Foto- und Filmkameras, Speichermedien und Projektoren aus. Sie erstellen Bilder, bearbeiten sie digital und stellen Bilddaten für die weitere Verwendung bereit. Im Fotofachhandel beraten sie Kunden. Kleinere Reparaturen an Geräten können sie meist selber durchführen.

Eine junge Frau steht in einem Büro und blättert in einem Ordner.

kümmern sich bei Filmproduktionen um die Planung des Personaleinsatzes, um Abrechnungen, Rechte- und Lizenzvereinbarungen und die Beschaffung der technischen Ausrüstung. Du kannst dir sicher vorstellen, dass sie ihre Zeit sehr gut einteilen müssen, um all die Aufgaben zu erledigen.

Frau frisiert eine Perücke

erarbeiten mit Regie, Kostüm- oder Bühnenbildner/innen ein Gesamtkonzept und setzen dieses um. Sie schminken die Darsteller/innen und betreuen sie während einer Produktion. Viel Zeit verbringen sie damit, Perücken oder Masken anzufertigen. Es kommt auch vor, dass sie für historische Filme kulturhistorisches Wissen recherchieren.

Mann an der Kamera

bereiten Film- oder Tonproduktionen vor. Sie wählen dafür die Aufnahmegeräte, Übertragungs- und Kommunikationseinrichtungen aus und bedienen sie auch. Sie bearbeiten die Beiträge im Studio nach, schneiden die Filme und untermalen sie mit Musik. War dir klar, dass sie auch bei der Produktion vor Ort den Ton aussteuern oder eine Szene ausleuchten?

Junger Mann auf der Bühne

stellen Charaktere in Bühnenaufführungen und Filmen dar. Ihre wichtigsten Arbeitsmittel sind ihre Ausdruckskraft, ihre Gestik, Mimik und Stimme. Wusstest du, dass sie auch bei Rollenspielen für Führungsseminare eingesetzt werden?

Schau dir die Sterne an und behalte den Überblick:
Kategorie 1 () = Auf jeden Fall ansehen!
Kategorie 2 () = Auch interessant. Ansehen!
Kategorie 3 () = Ein Blick kann nicht schaden.
Kategorie 4 = Eher nicht interessant.

Ausbildungsvergütung

Auszubildende, die eine duale Ausbildung machen, also im Betrieb und in der Berufsschule lernen, erhalten eine Ausbildungsvergütung. Schulische Ausbildungen werden zumeist nicht vergütet. Ausnahmen gibt es zum Beispiel bei Pflegeberufen.

Kosten und Finanzen

Für manche Ausbildungen können Gebühren anfallen, insbesondere an privaten Schulen. Öffentliche Schulen sind dagegen in der Regel gebührenfrei. Trotzdem können Kosten entstehen, zum Beispiel für Bücher. Auszubildende können finanzielle Unterstützung beantragen. Bei schulischen Ausbildungen ist BAföG möglich, bei betrieblichen Ausbildungen eine Berufsausbildungsbeihilfe.

Häufige und seltene Ausbildungen

Manche Ausbildungen werden recht häufig angeboten, andere sind dagegen eher selten. Wieder andere gibt es bevorzugt in bestimmten Regionen. Ausbildungsplätze in deiner Nähe findest du unter:

www.regional.planet-beruf.de
Es kann sich aber lohnen, wenn du regional flexibel bist! Wichtig ist, dass du dich für einen Beruf entscheidest, der deinen Stärken entspricht und dich interessiert.

http://berufsfeld-info.de/planet-beruf/tbf/foto-film-funk-fernsehen