Fahr­zeug-, Verkehrs- und Luft­fahrt­technik

Detail eines Motorrades
Portait von Wilhelm Wolters.

Der Experte

Wilhelm Wolters

ist Leiter der technischen Ausbildung der CLAAS Selbstfahrende Erntemaschinen GmbH.

Hier erfährst du, was Ausbildungsbetriebe von ihren Azubis erwarten.

Testmotor

Technisches Verständnis

In unseren Maschinen steckt viel Technik und EDV, zum Beispiel GPS-gestützte Systeme. Für die Berechnung von Erntekapazitäten und bei der Werkstoffauswahl kommt ebenfalls EDV zum Einsatz. Unsere Maschinen kommunizieren auch untereinander. Für den Einbau der Elektronik und das Zusammenfügen der einzelnen Baugruppen muss man Konstruktionspläne lesen und verstehen.

Taschenrechner

Kenntnisse in Mathe, Physik, Chemie

Für die Montage von Bauteilen sollte man zum Beispiel das Hebelgesetz und die Eigenschaften von Werkstoffen kennen. Kenntnisse in Chemie braucht man, um den pH-Wert von Entfettungsbädern zu ermitteln oder die Qualität der Beschichtungslacke zu prüfen. Eine Maschine sollte auch noch nach mehreren Jahren ihren farblichen Schutz haben.

Werkzeug in der Werkstatt.

Handwerkliches Geschick

Wenn die einzelnen Bauteile zu Baugruppen zusammengeschraubt, geklebt oder verschweißt werden, muss jeder Handgriff sitzen. Bei der Beschichtung der Oberflächen ist es wichtig, dass der Lack oder das Farbpulver gleichmäßig und sauber aufgetragen wird.

Zwei Männer schrauben an dem hydraulischen Getriebe eines Traktors.

Teamfähigkeit

Es sind viele Mitarbeiter an einem Projekt oder einer Aufgabe wie dem Bau einer Erntemaschine beteiligt. Um keine Zeit zu verlieren, sind die verschiedenen Arbeitsgänge gut aufeinander abzustimmen. Im Team muss dafür alles reibungslos funktionieren.

Eine junge Frau repariert einen Mähdrescher.

Eigenverantwortlich arbeiten

Bei einem Mähdrescher etwa sind es bis zu 30.000 Einzelteile, die zu einzelnen Baugruppen und dann zur fertigen Maschine zusammengefügt werden. Das ist eine anspruchsvolle Tätigkeit. Da muss man wissen, was man tut, weil niemand jeden einzelnen Arbeitsschritt vorgibt.

Du interessierst dich für diesen Arbeitsbereich? Doch welche Berufe könnten dir gefallen?
Klicke auf einen Beruf, über den du mehr wissen willst.
Oder mach den Tätigkeiten-Check und sieh, welche Berufe zu deinen Interessen passen könnten.
Eine junge Frau sitzt vor einem Computer und betrachtet ein Bauteil.

Beim Bau und bei der Reparatur von Motorrädern, Autos, Booten oder Nutzfahrzeugen greifen Fachkräfte auf technische Pläne und Montageanleitungen zurück. Sie orientieren sich daran, wenn sie etwa Bauteile montieren oder Leitungen überprüfen. Unterlagen wie Schaltpläne, Teilezeichnungen, Funktionspläne oder Prüfprotokolle sind zum Teil auf Englisch.

Mann in Schutzanzug beim Schweißen einer Fahrzeugkarosserie.

Fachkräfte im Bereich Fahrzeugtechnik stellen Karosserien her oder montieren Fahrzeuge. Häufig werden die einzelnen Bauteile durch Schweißen miteinander verbunden. Zweiradmechatroniker/innen, die in der Fertigung arbeiten, montieren Fahrräder oder Motorräder. Auch ein Flugzeug besteht aus vielen Einzelteilen: Rumpf und Tragflächen, Triebwerke und Fahrwerke, Höhen- und Seitenruder. Fachleute im Flugzeugbau verbinden die einzelnen Teile zum Beispiel durch Nieten, Schrauben, Kleben oder Schweißen.

Fluggerätelektroniker entlötet im Rahmen einer Reparatur ein Kabel auf eine Platine.

Fahrzeuge haben mittlerweile viele elektronische Komponenten an Bord. Kraftfahrzeugmechatroniker/innen installieren beispielsweise Freisprecheinrichtungen, Navigationssysteme, Klimaanlagen und Standheizungen. Auch die Wartungvon Kraftwagen mit Elektro- oder Hybridantrieb kann zum Aufgabenbereich gehören. Fluggerätelektroniker/innen sind für die elektronischen Fluginstrumente zuständig. Sie verlegen Datenleitungen und bauen Kommunikations- und Navigationsanlagen sowie Radarsysteme ein.

Junger Mann überprüft die elektronischen Messwerte eines Autos in der Werkstatt.

Mithilfe elektronischer Mess- und Diagnosegeräte überprüfen Kraftfahrzeugmechatroniker/innen die fahrzeugtechnischen Systeme, etwa das Antriebs-, Beleuchtungs- oder Bremssystem. Durch Vergleich der Messwerte mit den Sollwerten beurteilen sie, ob ein System perfekt funktioniert, ob sie Einstellungen ändern müssen oder ob eine Störung vorliegt. Fluggerätelektroniker/innen prüfen, ob die Bordelektronik eines Flugzeugs einwandfrei funktioniert.

junge Frau zieht Autoreifen auf eine Felge auf

In Reparaturwerkstätten wird sorgfältig geprüft, ob die Reifen noch intakt sind. Bei Bedarf werden sie repariert oder ausgewechselt. Mechaniker/innen für Reifen- und Vulkanisationstechnik sind hier die Experten für die Reparatur von Reifen. Läuft ein Rad nicht mehr rund, bringen sie zum Auswuchten Gewichte an der Felge an. Sie beheben aber auch Einstellungsfehler am Fahrwerk, die zum Verschleiß von Reifen führen. Als Zweiradmechatroniker/in kümmerst du dich übrigens auch um Reifen.

Frau markiert etwas in einem Bauplan

Damit Verkehrswege sicher sind, planen und bauen Fachkräfte für Straßen- und Verkehrstechnik zusammen mit Ingenieuren/Ingenieurinnen nicht nur neue Straßen, Brücken oder Tunnels, sondern beurteilen auch laufend deren Zustand. Sie organisieren Maßnahmen zur Sicherung und Instandhaltung. Wenn du mehr Berufe rund um Bau und Unterhaltung von Verkehrswegen kennenlernen möchtest, dann schau in den Bereich „Rund um Auto, Schiff und Flugzeug".

Ein junger Mann verlegt die elektrischen Leitungen eines Segelbootes.

bauen, warten und reparieren Sportboote, Jachten und kleinere Fischkutter. Sie arbeiten mit verschiedenen Werkstoffen wie Holz, Stahl, Aluminium oder faserverstärktem Kunststoff. Sie bauen aber auch technische und elektronische Einrichtungen ein und reparieren diese bei Bedarf.

Eine junge Frau misst mit dem Meßroller eine Strecke ab

helfen Ingenieuren/Ingenieurinnen dabei, neue Straßen und Ingenieurbauwerke wie etwa Brücken oder Tunnel zu bauen und das vorhandene Straßen- und Verkehrswegenetz zu erhalten. Sie vermessen dazu das Gelände und machen Bauzeichnungen.

Ein junger Mann sitzt in der Werkstatt des Fahrradgeschäfts und montiert einen E-Motor.

setzen Fahrräder aus Bauteilen oder Baugruppen zusammen. Wenn für Reparaturen Ersatzteile nicht mehr erhältlich sind, stellen sie diese in der Werkstatt selbst her. Auch auf besondere Kundenwünsche bei der Herstellung können sie eingehen.

Frau näht an einer Nähmaschine

be- und verarbeiten Teile der Innenausstattung von Fahrzeugen in Einzel- und Serienanfertigung. Um beispielsweise Polster zu formen, werden von ihnen Zuschneideschablonen angefertigt. Sie stellen darüber hinaus auch Verdecke für Cabriolets her und montieren diese.

Ein junger Mann prüft einen Elektromotor.

rüsten Flugzeuge, Hubschrauber und andere Fluggeräte mit elektrischen und elektronischen Geräten aus. Sie reparieren auch Anlagen, die für die Sicherheit im Flugverkehr entscheidend sind.

Eine junge Frau liegt auf dem Boden und überprüft ein Flugzeugtriebwerk von unten

fertigen Fluggeräte aller Art, aber auch einzelne Triebwerke. Sie bedienen dabei oft computergesteuerte Maschinen zum Fräsen oder Bohren. Sie sorgen auch dafür, dass Fluggeräte jederzeit einsatzfähig sind.

Ein junger Mann montiert einen Reifen am Fahrzeug.

fertigen Fahrzeugbauteile, Anhänger sowie Aufbauten für Sonderfahrzeuge, die zum Beispiel Müll oder Baustoffe transportieren. Oft setzen sie individuelle Lösungen für ihre Kunden um. Sie stellen aber auch Spezialanfertigungen für Feuerwehren her.

Eine junge Frau im Overall prüft mit einem mobilen Computer das Steuergerät eines Kleinwagens

warten Kraftfahrzeuge und rüsten sie zum Beispiel mit Navigationssystemen aus. Sie prüfen diese mithilfe von Hightech-Messgeräten und reparieren sie bei Bedarf. Auch die Kundenberatung gehört zu ihren Aufgaben.

Ein junger Mann öffnet das Ölfass eines Baggers.

reparieren Fahrzeuge und Maschinen, die in der Landwirtschaft und am Bau eingesetzt werden. Sie gehen mechanischen, hydraulischen und elektronischen Störungen auf den Grund. Einzelne Werkstücke bearbeiten sie oder schweißen Teile zusammen.

junger Mann bearbeitet eine Tragfläche in der Lackiererei.

stellen Segelflugzeuge und kleinere Motorflugzeuge vor allem für die Sportfliegerei her. Sie fertigen einzelne Bauteile, fügen diese zusammen und bauen zusätzliche Teile wie das Fahrwerk ein. Sie installieren auch das Bordsystem und testen die Funktionsfähigkeit des Flugzeugs.

Auszubildender Mechaniker Reifen- und Vulkanisationstechniker wechselt Reifen in der Werkstatt

warten Schläuche, Reifen und Räder, setzen sie instand und montieren sie. Sie prüfen auch das Fahrwerk und stellen es genau ein. Wusstest du, dass sie auch Transportbänder für Förderanlagen herstellen?

Metallbauer verschweißt die Hilfsrahmen an einem LKW

stellen Karosserien oder Aufbauten für Nutz- und Sonderfahrzeuge her, die Gewerbe, Industrie oder Landwirtschaft benötigen. Dabei verwenden sie neben Blechen, Stahl oder Kunststoffen auch Hightech-Materialien.

Eine junge Frau kontrolliert die Anlagen im Maschinenraum.

warten die Motoren an Bord eines Schiffes und halten sie instand. Sie kümmern sich auch um die Funktionsfähigkeit der technischen Anlagen, etwa der Ladeeinrichtungen. Wusstest du, dass sie auch ein Schiff steuern können?

Mann mit blauen Arbeitshandschuhen montiert die Gangschaltung eines Fahrrads ab.

setzen Zwei- und Mehrradfahrzeuge wie Fahrräder, Motorräder oder Quads instand. Sie stellen diese Fahrzeuge auch her oder passen sie an spezifische Kundenwünsche an. Ein wichtiger Tätigkeitsbereich ist der Einbau und die Wartung von Elektronik.

Schau dir die Sterne an und behalte den Überblick:
Kategorie 1 () = Auf jeden Fall ansehen!
Kategorie 2 () = Auch interessant. Ansehen!
Kategorie 3 () = Ein Blick kann nicht schaden.
Kategorie 4 = Eher nicht interessant.

Ausbildungsvergütung

Auszubildende, die eine duale Ausbildung machen, also im Betrieb und in der Berufsschule lernen, erhalten eine Ausbildungsvergütung. Schulische Ausbildungen werden zumeist nicht vergütet. Ausnahmen gibt es zum Beispiel bei Pflegeberufen.

Kosten und Finanzen

Für manche Ausbildungen können Gebühren anfallen, insbesondere an privaten Schulen. Öffentliche Schulen sind dagegen in der Regel gebührenfrei. Trotzdem können Kosten entstehen, zum Beispiel für Bücher.

Auszubildende können finanzielle Unterstützung beantragen. Bei schulischen Ausbildungen ist BAföG möglich, bei betrieblichen Ausbildungen eine Berufsausbildungsbeihilfe.

Häufige und seltene Ausbildungen

Manche Ausbildungen werden recht häufig angeboten, andere sind dagegen eher selten. Wieder andere gibt es bevorzugt in bestimmten Regionen. Ausbildungsplätze in deiner Nähe findest du unter:

www.regional.planet-beruf.de
Es kann sich aber lohnen, wenn du regional flexibel bist! Wichtig ist, dass du dich für einen Beruf entscheidest, der deinen Stärken entspricht und dich interessiert.

http://berufsfeld-info.de/planet-beruf/tbf/fahrzeug-verkehrs-luftfahrttechnik