Gebäude­ausbau, Wasser- und Energie­technik

Rohrzange und Heizungsregler auf einem Plan

Interessen

Folgende Interessen sind typisch für Berufe aus diesem Bereich. Wenn mehr als drei zu dir passen, bist du hier richtig.

  • Interesse am Bauen
  • etwas Handwerkliches machen
  • mit Zahlen und Plänen umgehen
  • Kunden beraten
  • zupacken
  • Technik einsetzen

Belastbar und flexibel

Wer auf einer Baustelle im Einsatz ist, sollte belastbar sein, egal ob er oder sie als Glaser/in Fenster in ein Gebäude einbaut oder als Isolierfacharbeiter/in die Außenwände dämmt. Denn gearbeitet wird bei Wind und Wetter. Im Winter ist aber meist weniger zu tun – die Einsätze an und in Gebäuden hängen von Tageslicht und Witterung ab. Je nach Saison können aber auch Mehrarbeit und Überstunden anfallen. Flexibilität ist daher gefordert, auch weil Arbeitsstätten und Aufgaben häufig wechseln. Vorbereitende Arbeitsschritte in der Werkstatt nehmen ebenfalls Zeit in Anspruch, gerade bei Holz verarbeitenden Berufen.

Technisches Verständnis, handwerkliches Geschick

Wie funktioniert eine Heizung? Welche Klimaanlage eignet sich für ein Krankenhaus? Welche Dämmung braucht ein Altbau? Technisches Verständnis und mathematische Grundkenntnisse sind unverzichtbar. In großen Gebäuden steckt teilweise so viel Technik, dass deren Wartung und Kontrolle ein eigenes Arbeitsfeld geworden sind. Außerdem erwarten die meisten Betriebe handwerkliches Geschick von ihren Auszubildenden. Denn geht jemand unachtsam mit Werkzeug und Maschinen um, kann das Zeit und Material kosten – außerdem besteht Verletzungsgefahr, wenn Sicherheitsvorschriften missachtet werden.

Kundenwünsche umsetzen

Was Bauherren oder Architekten sich vorstellen, ist nicht immer umsetzbar. In jedem Gewerk gibt es Vorschriften, Normen und Umweltschutzauflagen, die mit Kundenwünschen in Einklang gebracht werden müssen. Energie zu sparen, ist dabei ein ebenso wichtiges Thema wie neue Materialien und ihre Eigenschaften. Wenn Kunden hingegen noch keine klaren Vorstellungen haben, sind auch kreative Ideen gefragt. In jedem Fall aber gilt: Kompetent beraten kann nur, wer sich fachlich auf dem Laufenden hält.

http://berufsfeld-info.de/planet-beruf/gebaudeausbau-wasser-energietechnik