Kauf­mann/-frau – Marketing­kommunikation

Junger Mann kopiert Unterlagen

Kevin (22) wird Kaufmann für Marketing­kommunikation.

Ich arbeite im Onlinemarketing. Schalten wir Werbung auf einer Internetseite, erstelle ich dazu eine Besucherstatistik. Damit kann ich den Erfolg der Anzeige beurteilen.

Egal ob Werbeprospekt, Image-Video oder Internetkampagne – Kaufleute für Marketingkommunikation wissen, wie man den Verkauf von Produkten ankurbelt. Sie arbeiten in einem kreativen Umfeld, zum Beispiel in Werbe- und PR-Agenturen. Trotzdem geht es im Arbeitsalltag von Kaufleuten für Marketingkommunikation viel um Zahlen: Wie hoch ist das Budget für eine Werbe­aktion, wie viele Tage Arbeit fallen an und wie hält man die Kosten im Griff?

Am Anfang einer Werbeaktion machen sich Kaufleute für Marketingkommunikation zunächst über das Produkt und den Kunden schlau. Dafür recherchieren sie meist im Internet. Dann setzen sie die Vorgaben des Kunden in ein Konzept um, das sogenannte Briefing. Nicht nur hierbei stimmen sie sich eng mit den Kollegen und Kolleginnen aus der Grafik und der Textredaktion ab. Sie holen als Nächstes Angebote von Fotostudios und Druckereien ein und suchen das beste Angebot heraus. Im Laufe der Produktion prüfen sie genau, ob die Qualität stimmt und alles den Vorgaben der Kunden entspricht. Zum Schluss stellen sie die Rechnung und gleichen die Kosten mit der Budgetplanung ab.

Info

Art der Ausbildung:

betrieblich (dual)

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Weitere Infos zu diesem Beruf findest du im BERUFENET:

http://bfi.plus/35279