Technische/r Produkt­designer/in

Porträt einer jungen Frau.

Ann Sophie (20) wird Technische Produkt­designerin der Fachrichtung Produkt­gestaltung und -konstruktion.

Vor der Konstruktion eines Bauteils erstelle ich am Rechner einen Entwurf. Zum Schluss prüfe ich, ob Maße, Gewicht und Belastbarkeit den Anforderungen entsprechen.

Hast du dich schon mal gefragt, wer Autos, Kaffeemaschinen oder Büromöbel entwirft und gestaltet? Das ist der Job von Technischen Produktdesignern/-designerinnen. Gemeinsam mit Ingenieuren/Ingenieurinnen entwickeln sie am Computer technische Produkte.

Es gibt viel zu tun, bevor ein Prototyp, also das Versuchsmodell eines Produkts, fertiggestellt ist, sodass dieses später in Serie produziert werden kann. Technische Produktdesigner/innen fertigen am Bildschirm die ersten Skizzen und Entwürfe. Um ein Computermodell zu erstellen, berechnen sie beispielsweise Längen und Flächen. Mit CAD-Systemen gestalten sie die Einzelteile dreidimensional, sodass die Produkte auf dem Bildschirm von allen Seiten betrachtet werden können.

Bei der Entwicklung halten die Designer/innen Rücksprache mit Auftraggebern und Ingenieuren und achten darauf, dass die Produkte auch kostengünstig produziert werden können. Dafür müssen sie unter anderem die Eigenschaften der Werkstoffe kennen. Anschließend setzen sie die einzelnen Teile in der Computersimulation zusammen und überprüfen sie auf ihre Funktion hin. Außerdem erstellen sie eine technische Dokumentation, die alle Informationen für die Produktion enthält.

http://bfi.plus/90586