Techn. Assistent/in – Elektronik und Daten­technik

Portrait eines jungen Manns.

Darko (19) wird Technischer Assistent für Elektronik und Daten­technik.

Für neue Projekte entwerfe ich zunächst verschiedene Modellanlagen. Die einzelnen Baugruppen setze ich dafür in Handarbeit zusammen und teste dann die Funktionen der Elektronik.

Technische Assistenten und Assistentinnen für Elektronik und Datentechnik helfen Ingenieuren/Ingenieurinnen, Physikern/Physikerinnen und Informationstechnikern und -technikerinnen dabei, neue elektronische und datentechnische Geräte zu entwickeln. Diese begleiten sie bis zur Produktionsreife, testen sie und halten sie instand.

Egal ob Daten-, Informations- oder Nachrichtentechnik, Energie- oder Automatisierungstechnik: Zunächst ermitteln die Assistenten und Assistentinnen die grundsätzlichen Anforderungen an das geplante System und halten wichtige Voraussetzungen fest. Dann entwerfen, bauen und erproben sie Musterschaltungen und werten Messergebnisse aus. Sie konstruieren Leiterplatten, entwickeln technische Designs und suchen die passenden Werkstoffe aus.

Nachdem sie Prototypen gebaut und getestet haben, erstellen sie technische Unterlagen für die Fertigung des Geräts. Eine weitere Aufgabe besteht darin, Hardware für Rechnersysteme zusammenzustellen, wobei sie Baugruppen und Einzelteile je nach Anforderung auswählen.

Info

Art der Ausbildung:

schulisch

Dauer der Ausbildung:

2–3 Jahre

Weitere Infos zu diesem Beruf findest du im BERUFENET:

http://bfi.plus/5572