Restaurant­fachmann/-frau

Portrait eines jungen Manns.

Thomas (18) wird Restaurantfachmann.

Ich sorge dafür, dass die Gäste sich wohlfühlen. Zum Beispiel heiße ich sie mit einem Aperitif willkommen, nehme ihre Bestellungen auf und serviere das Essen.

Restaurantfachleute arbeiten in der Gastronomie, wie in Restaurants, Hotels, Cafés oder Bistros. Sie decken und dekorieren die Tische, begrüßen und bedienen die Gäste und geben Empfehlungen für die Speise- und Getränkeauswahl.

Restaurantfachleute haben einen vielseitigen Beruf. Egal ob sie zur hektischen Mittagszeit eine Gruppe hungriger Touristen mit regionalen Spezialitäten bewirten oder in den Abendstunden einem Pärchen zum romantischen Candle-Light-Dinner ausgesuchte Weine empfehlen, sie behalten als Gastgeber/innen stets den Überblick und verstehen es, auf die Wünsche der Gäste einzugehen. So sorgen sie dafür, dass diese sich wohlfühlen. Dabei arbeiten sie oft dann, wenn andere Menschen ausgehen. Sie nehmen Bestellungen entgegen, servieren Speisen und Getränke, stellen die Rechnungen aus und kassieren.

Häufig arbeiten sie auch bei der Zusammenstellung und Gestaltung von Speisekarten mit. In Hotels können Restaurantfachleute darüber hinaus im Etagenservice tätig sein. Außerdem bereiten sie besondere Veranstaltungen vor, wie etwa Hochzeiten oder Bankette, und sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

Info

Art der Ausbildung:

betrieblich (dual)

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Weitere Infos zu diesem Beruf findest du im BERUFENET:

http://bfi.plus/10054