Medien­technologe/-technologin Druck

Portrait eines jungen Manns.

Alexander (23) wird Medien­technologe Druck.

Ich bestücke die Druckmaschinen mit Papier und nehme die nötigen Einstellungen vor. Dann überwache ich den Druck und kontrolliere die Farben. Abgenutzte Druckplatten tausche ich aus.

Medientechnologen/-technologinnen Druck stellen verschiedene Erzeugnisse her: von Plakaten über Zeitungen bis hin zu bedruckten Plastiktüten. Sie bedienen die Maschinen und steuern den gesamten Druckprozess.

Vor Druckbeginn müssen zunächst die Anlagen eingerichtet und Material und Farben vorbereitet werden. Beim eigentlichen Druckvorgang steuern und überwachen Medientechnologen/-technologinnen Druck – teilweise vom Computer aus – die Maschinen und achten darauf, dass etwa die Farbqualität immer passt.

Je nach Druckauftrag bedienen sie unterschiedliche Maschinen. Bei Zeitschriften und anderen Produkten mit großer Auflage kommen meist Bogen- oder Rollenoffsetdruckanlagen zum Einsatz. Hier läuft oft auch das Falzen, Schneiden und Heften der Bögen automatisch ab.

Für geringere Auflagen gewinnt der Digitaldruck immer mehr an Bedeutung. Bei diesem Verfahren übertragen die Fachkräfte das Bild oder den Text direkt vom Computer in die Druckmaschine, ohne eine feste Druckform zu verwenden. Medientechnologen/-technologinnen Druck haben alle Prozesse im Blick und halten die Maschinen instand.

Info

Art der Ausbildung:

betrieblich (dual)

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Weitere Infos zu diesem Beruf findest du im BERUFENET:

http://bfi.plus/90572