Koch/­Köchin

Portrait eines jungen Manns.

Matthias (18) wird Koch.

Alle Gänge eines Menüs plane ich im Voraus: So schiebe ich den Hauptgang in den Ofen, bevor ich mit dem Anrichten der Vorspeise beginne. Danach bereite ich die Beilagen zu.

Exotische Speisen, regionale Spezialitäten oder Leckeres aus Bioprodukten: Köche wie Matthias bereiten Gerichte für die unterschiedlichsten Menüs zu. Außerdem stellen sie Speisepläne auf, kaufen die Zutaten ein und beachten die Hygienevorschriften.

Die Arbeit der Köche und Köchinnen beginnt schon vor dem Kochen. Nachdem sie Speisepläne erstellt haben, kaufen sie Lebensmittel ein und errechnen Verkaufspreise für die angebotenen Mahlzeiten. Fachgerecht lagern sie leicht verderbliche Waren wie Fleisch oder Salat.

Bevor die Gäste eintreffen, herrscht in der Küche reges Treiben. Köche und Köchinnen erledigen vieles gleichzeitig und sind gut organisiert. Sie zerlegen und würzen das Fleisch, säubern und filetieren den Fisch. Sie putzen Gemüse und Salat, rühren Soßen von Hand an und kneten den Nudelteig für Tortellini. Während sie die Vorspeise anrichten, köcheln schon die Rouladen im Topf. Die Creme für die Nachspeise haben sie bereits vorbereitet und kalt gestellt. Wenn gewünscht, beraten sie manchmal auch die Gäste.

In kleinen Küchen ist ein Koch oder eine Köchin für alle Arbeitsschritte allein verantwortlich. In großen Hotelküchen hingegen sind die einzelnen Köche oft spezialisiert auf bestimmte Speisen.

Info

Art der Ausbildung:

betrieblich (dual)

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Weitere Infos zu diesem Beruf findest du im BERUFENET:

http://bfi.plus/3726