Kauf­mann/-frau – Kurier-, Express- und Post­dienst­leistungen

Portrait einer jungen Frau

Nathalie (22) wird Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen.

Ich sorge dafür, dass immer jemand da ist, der die Post austrägt. Ich mache die Urlaubsplanung für 350 Zusteller, suche telefonisch nach Vertretungen und lege die Wocheneinsätze fest.

Ob Brief, Paket oder Einschreiben: Über die Angebote der Versanddienste haben Kaufleute für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen den besten Überblick.

Bei Postunternehmen, Kurierdiensten oder anderen Logistikbetrieben planen und organisieren Kaufleute für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen den Transport von Sendungen. Sie teilen Fahrzeuge und Fahrer/innen ein, legen die günstigsten Fahrtrouten fest und stellen Lieferscheine und Frachtdokumente aus. Bei Sendungen ins Ausland kümmern sie sich darüber hinaus auch um die Zollformulare.

Auch der Kundenkontakt gehört zum Beruf. Am Infoschalter nehmen Kaufleute für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen Briefe und Pakete entgegen, informieren Kunden über Tarife und Versandformen und gehen Beschwerden und Reklamationen nach. Dabei sind sie stets höflich und zuvorkommend.

Als kaufmännische Fachkräfte wissen sie auch, wie man für größere Kundenaufträge Kosten und Preise kalkuliert, wie man Rechnungen ausstellt und kontrolliert und wie man Versicherungen für die Sendungen abschließt.

Info

Art der Ausbildung:

betrieblich (dual)

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Weitere Infos zu diesem Beruf findest du im BERUFENET:

http://bfi.plus/33364