Hotel­fachmann/-frau

Junge Frau an der Hotelrezeption

Sabine (23) wird Hotelfachfrau.

Zufriedene Gäste sind für mich das A und O. Ich bin an der Rezeption für sie da oder bereite Zimmer vor. Manchmal arbeite ich auch an der Theke und schenke Getränke aus.

Hotelfachleute betreuen die Gäste bei der Ankunft. Sie bedienen sie im Restaurant und stellen Rechnungen aus. Auch um die Organisation und Gestaltung von Feiern wie Hochzeiten und Silvesterpartys kümmern sie sich.

Ging ein Koffer verloren? Ist der Duschkopf defekt? Fühlen sich die Gäste rundum gut betreut? Hotelfachleute kümmern sich um das Wohl der Hotelgäste. In allen Abteilungen eines Hotels sind sie gefragt. Sie richten die Gästezimmer her und kontrollieren, ob die Handtücher frisch sind. An der Rezeption verwalten sie die Zimmerbelegung. Service ist ihnen wichtig: Mit den Gästen gehen sie stets freundlich und zuvorkommend um.

Auch im Hotelrestaurant sorgen sie für eine gastliche Atmosphäre. Wenn die Tische gedeckt und die Gäste ein-getroffen sind, nehmen sie Bestellungen auf und reichen sie an die Küche weiter. Sie schenken Getränke aus und servieren Speisen. Hotelfachleute berechnen und überwachen die laufenden Kosten und kalkulieren die Preise für Übernachtungen. Sie führen die Lohn- und Gehaltsbuchhaltung, veranlassen Auszahlungen und stellen Dienstpläne auf.

Ob Champagner, Tischdekorationen oder Glühbirnen: Hotelfachleute besorgen die Dinge, die gerade benötigt werden. Sie verwalten auch das Lager.

Info

Art der Ausbildung:

betrieblich (dual)

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Weitere Infos zu diesem Beruf findest du im BERUFENET:

http://bfi.plus/10009