Gesundheits- und Kranken­pfleger/in

Portrait eines jungen Manns.

Maurice (22) wird Gesundheits- und ­Krankenpfleger.

Ich unterstütze die Patienten dabei, wieder gesund zu werden. Regelmäßig überprüfe ich Blutdruck und Körpertemperatur. Die Werte dokumentiere ich in der Patientenakte.

Gesundheits- und Krankenpfleger/innen kümmern sich um kranke und verletzte Menschen, ob im Krankenhaus oder beim Patienten zu Hause. Sie verabreichen ihnen Medikamente und kontrollieren den Gesundheitszustand.

Im Krankenhaus arbeiten sie in den verschiedenen Fachbereichen. Egal ob in Chirurgie oder Orthopädie: Gesundheits- und Krankenpfleger/innen sind immer mit von der Partie. Sie assistieren, beispielsweise wenn Ärzte/Ärztinnen einen venösen Zugang legen oder Punktionen vornehmen. Sie wechseln Verbände, versorgen Wunden oder wenden Inhalationen und Bestrahlungen an. Außerdem bereiten sie die Patienten auf Untersuchungen und Operationen vor und betreuen sie währenddessen. Sie kontrollieren die Vitalwerte wie den Puls und das Körpergewicht.

Wenn Patienten über einen längeren Zeitraum bettlägerig sind, betten Gesundheits- und Krankenpfleger/innen sie um, damit keine Thrombosen und Druckgeschwüre entstehen. Sie übernehmen zudem die Körperpflege und die Nahrungsversorgung oder leisten den Patienten dabei Hilfestellung. Ihre Pflegemaßnahmen dokumentieren sie sorgfältig. Sie erstellen aber auch Pflegepläne und über-wachen den Arzneimittelvorrat.

Info

Art der Ausbildung:

schulisch

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Weitere Infos zu diesem Beruf findest du im BERUFENET:

http://bfi.plus/27354