Gärtner/in

Portrait eines jungen Manns.

Felix (20) wird Gärtner der Fachrichtung Zierpflanzen­bau.

Im Gewächshaus kultiviere ich blühende Topfpflanzen. Ich ziehe sie heran, bis sie in den Verkauf kommen. Dazu gehört regelmäßiges Gießen, Düngen und Beschneiden.

Die Aufgaben von Gärtnern und Gärtnerinnen sind so vielfältig wie die Pflanzen, die sie anbauen, aber auch anstrengend. Sie gestalten Parks, züchten Obstbäume und Blumen, ernten Gemüse und haben gute Tipps zur Pflanzenpflege auf Lager.

Gärtner/innen machen graue Städte bunt, wenn sie Bäume pflanzen und Blumenbeete anlegen. Sie gestalten die Landschaft und legen beispielsweise Teiche oder Lauben an. Gärtner/innen ziehen auch die dafür benötigten Laub- und Nadelbäume, Sträucher und Blumen heran.

In Gewächshäusern oder Freilandbeeten bauen sie Gemüse, Kräuter, Pilze und Blumen an. Dafür bearbeiten sie den Boden, bewässern und düngen die Pflanzen, die sie aus Samen oder eingekauften Jungpflanzen heranziehen. Wenn die Salate knackig sind und die Rosen dicke Knospen haben, werden sie geerntet und verkauft. Auch Obst gedeiht unter den Händen von Gärtnern und Gärtnerinnen. Sie veredeln Obstbäume und züchten ertragreichere Sorten.

Und ist der Kunde ratlos, weil seine Pflanzen von Läusen befallen sind, kann er sich an Gärtner/innen wenden. Die geben hilfreiche Tipps, wie man die Schädlinge bekämpft. Der Umgang mit Chemie lässt sich manchmal nicht vermeiden.

Auch interessant

http://bfi.plus/13633