Fliesen-, Platten- und Mosaik­leger/in

Portrait eines jungen Manns.

René (17) wird Fliesen-, Platten- und Mosaikleger.

Auf der Baustelle lege ich die Fliesen. Dazu rühre ich den Kleber an, verteile diesen auf dem Boden und drücke die Fliesen fest. Das Schöne: Schnell sehe ich ein Ergebnis.

Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/innen verkleiden Wände, Böden und Fassaden mit Platten aus Keramik, Natur- oder Kunststeinen. So schützen und verschönern sie Badezimmer und Schwimmbäder, Kliniken, Hausfassaden oder U-Bahn-Stationen.

Auf jeder Baustelle finden Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/innen andere Untergründe und Abmessungen vor. Wie hoch soll gefliest werden? Gibt es besondere Abschlüsse oder Dekorationselemente? Soll vielleicht ein dekoratives Mosaik gelegt werden? Sie helfen ihren Kunden bei der Materialauswahl, erstellen genaue Verlegepläne und errechnen den Materialbedarf.

Abschließend bereiten sie den Untergrund vor. Dafür stellen sie Dämm- und Grundputze her, gleichen mit ihnen Unebenheiten im Boden aus und achten darauf, dass der Wärme-, Schall- und Feuchtigkeitsschutz gewährleistet ist. Sie bauen auch Isolierpappe, Folien und andere Sperrschichten ein.

Erst dann verlegen sie die Platten mit Mörtel und Spezialklebern und füllen die Fugen auf. Auch um Vorsprünge und in Ecken arbeiten sie genau und schneiden die Fliesen zu. Dabei benutzen sie Trocken- und Nassschneidemaschinen sowie Abkantmaschinen.

Auch interessant

Info

Art der Ausbildung:

betrieblich (dual)

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Weitere Infos zu diesem Beruf findest du im BERUFENET:

http://bfi.plus/4325