Fach­kraft – Wasser­wirt­schaft

Junger Mann im Büro

Michel (19) wird Fachkraft für Wasserwirtschaft.

Ich fertige genaue Pläne für Bauarbeiten an Wasserwegen. Die Daten – etwa die Lage von Wehren – erfasse ich auch vor Ort. Daraus erstelle ich Zeichnungen im passenden Maßstab.

Fachkräfte für Wasserwirtschaft kümmern sich darum, dass unsere Häuser mit Frischwasser versorgt werden und es ein Kanalnetz für das Abwasser gibt. Sie achten aber auch auf den Schutz von Mensch und Natur.

Dass stets genügend Wasser aus unseren Leitungen sprudelt, unsere Seen und Flüsse sauber bleiben und wir selbst bei strömendem Regen vor Überschwemmungen geschützt sind – all das haben wir Fachkräften für Wasserwirtschaft zu verdanken. Sie helfen beispielsweise dabei mit, Kanalsysteme und Deiche zu planen und Quellen zu erschließen. Außerdem konstruieren sie Wasserwerke und Kanalnetze. Oft arbeiten sie im Team und unterstützen Ingenieure und Ingenieurinnen.

Zu ihren täglichen Aufgaben gehört es, Kanalnetze zu vermessen, den Durchfluss von Rohrleitungen zu berechnen, am Computer Konstruktionspläne zu zeichnen und Genehmigungsunterlagen zu erstellen. Der Umweltschutz spielt ebenfalls eine Rolle bei ihrer Arbeit. Die Gesetze und Vorschriften zum Wasserschutz kennen sie genau. Ob diese auch eingehalten werden, kontrollieren sie vor Ort, beispielsweise an Flussbaustellen oder in Naturschutzgebieten. Oft nehmen sie dann auch Wasserproben.

Info

Art der Ausbildung:

betrieblich (dual)

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Weitere Infos zu diesem Beruf findest du im BERUFENET:

http://bfi.plus/14376