Berufs­kraft­fahrer/in

Junger Kraftfahrer steht neben seinem LKW

Florian (19) wird Berufskraftfahrer.

Um pünktlich und zuverlässig zu liefern, plane ich die Route vorab und sichere die Güter. Erst wenn ich die Ware entladen und die Papiere ausgefüllt habe, ist die Fahrt zu Ende.

Ob im Lkw von Berlin nach Basel, im Reisebus von München nach Madrid oder im Linienbus von Haltestelle zu Haltestelle: Berufskraftfahrer/innen sind ständig unterwegs und steuern ihre schweren Fahrzeuge mit viel Geschick.

Die Schule ist aus: An der Bushaltestelle drängen sich Kinder und Jugendliche. Für Busfahrer/innen im Linienverkehr ist das Alltag. Sie fahren nach festem Fahrplan, verkaufen Fahrscheine und bleiben stets freundlich und geduldig. Busfahrer/innen im Reiseverkehr haben meist längere Routen vor sich, sind aber ebenfalls immer für ihre Fahrgäste da.

Für Berufskraftfahrer/innen im Güterverkehr ist die Fahrerkabine ihres Lastwagens ihr Arbeitsplatz. Sie achten darauf, dass der Transportraum bestmöglich genutzt und die Ladung gesichert ist. Wenn sie im Ausland unterwegs sind, kennen sie auch die Zoll- und Verkehrsregeln vor Ort. Grundsätzlich achten sie darauf, die vorgeschriebenen Ruhezeiten einzuhalten.

Alle Berufskraftfahrer/innen werfen vor Fahrtantritt einen Blick auf Räder, Bremsen, Motor und Ölstand. Kleinere Reparaturen erledigen sie oft selbst.

Info

Art der Ausbildung:

betrieblich (dual)

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Weitere Infos zu diesem Beruf findest du im BERUFENET:

http://bfi.plus/13794