Beamt(er/in) – Steuer­verwaltung (mittl. Dienst)

Portrait einer jungen Frau.

Nicole (23) wird Beamtin im mittleren Dienst der Steuerverwaltung.

Eingehende Steuererklärungen prüfe ich gründlich, ob sie korrekt sind. Dabei muss ich mich mit Zahlen und Vorschriften auskennen. Die Akten verwalte ich sorgfältig.

Beamte und Beamtinnen im mittleren Dienst der Steuerverwaltung bearbeiten Einkommens-, Lohn- und Umsatzsteuererklärungen und setzen die Höhe der Steuern fest. Sie erklären Arbeitnehmern und Selbstständigen, welche Beträge sie von ihren Einkünften absetzen können.

Die Beamten und Beamtinnen legen Steuerakten der Steuer­pflichtigen an, prüfen und bearbeiten Steuer­erklärungen und versenden Bescheide. Sie kennen die Steuergesetze und geben Auskünfte im persönlichen Gespräch oder am Telefon. Sie arbeiten in der Finanz­kasse, kontrollieren Zahlungseingänge von Steuernachzahlungen und sind für die korrekten Überweisungen von zu viel entrichteten Steuern verantwortlich. Überschreiten die Steuerpflichtigen Zahlungsfristen, helfen sie, Mahnungen zu erstellen und Mahnbescheide zu erlassen. Will jemand trotz Aufforderung keine Steuern zahlen, obwohl die Pflicht besteht, helfen sie, einen Vollstreckungsbescheid auszustellen und den Gerichtsvollzieher zu beauftragen.

Berufserfahrene Beamte und Beamtinnen im mittleren Dienst der Steuerverwaltung prüfen im Außendienst die Buchführung in Unternehmen oder arbeiten ausschließlich im Innendienst, etwa im Finanzministerium.

Info

Art der Ausbildung:

Beamtenausbildung

Dauer der Ausbildung:

2 Jahre

Weitere Infos zu diesem Beruf findest du im BERUFENET:

http://bfi.plus/7941