Assistent/in – Maschinen­bau­technik

Porträt der Maschinenbautechnischen Assistentin

Kimberly (19) wird Assistentin im Bereich Maschinenbau­technik.

Mit CNC-Maschinen fertige ich die unterschiedlichsten Werkstücke aus Metall, etwa einen Wagenheber. Dabei arbeite ich zum Beispiel mit der Drehbank und der Fräsmaschine.

Assistenten/Assistentinnen für Maschinenbautechnik unterstützen Ingenieure/Ingenieurinnen beispielsweise bei der Entwicklung und Herstellung von Maschinen, bei der Produktionsplanung und -überwachung oder bei Maßnahmen zum Umweltschutz.

Die Assistenten/Assistentinnen sind in vielen verschiedenen Bereichen tätig. In der Konstruktion und Fertigung von Maschinen stellen sie zum Beispiel Daten bereit, die nötig sind, um Konstruktionsprobleme zu lösen. Sie zeichnen nach Vorgaben Detailkonstruktionen von Maschinensystemen und wirken am Entwurf von Steuerungssystemen mit. Für die Umsetzung der Entwürfe stellen sie Modelle her.

Im Labor können die Assistenten/Assistentinnen an der Auswahl von Werkstoffen beteiligt sein. Deren Belastbarkeit prüfen sie in Versuchen. In der Arbeitsvorbereitung ermitteln sie den genauen Materialbedarf. Sie legen die Reihenfolge der Arbeitsgänge fest, berechnen die benötigte Arbeitszeit und dokumentieren diese Planungen.

Im Bereich der Fertigung programmieren die Assistenten/Assistentinnen zum Beispiel computergesteuerte Maschinen und richten sie ein. Im Vertrieb beraten sie Kunden.

Info

Art der Ausbildung:

schulisch

Dauer der Ausbildung:

2 Jahre

Weitere Infos zu diesem Beruf findest du im BERUFENET:

http://bfi.plus/14532