Assistent/in – Logistik

Portrait einer jungen Frau.

Kim (21) wird Logistikassistentin.

Ich plane Warentransporte für den Luft-, See- und Straßenverkehr, verbuche Rechnungen und behalte die Kosten stets im Blick. Oft habe ich mit internationalen Kunden zu tun – hier sind Englischkenntnisse von Vorteil.

Logistikassistenten/-assistentinnen wie Kim sind beispielsweise in Transport- und Speditionsunternehmen, Handelsbetrieben oder Industrieunternehmen tätig. Sie behalten im Hinblick auf den Warentransport und die Lagerung den Überblick. Wenn etwa Waren im Lager in Hochregalen, Fässern oder Containern aufbewahrt werden, wissen Logistikassistenten/-assistentinnen, was an welchem Platz zu finden ist.

Sie kontrollieren alle Güter, die im Unternehmen ein- und ausgehen, und stellen Ladungen zusammen. Mithilfe spezieller Programme erfassen sie die logistischen Schritte am Computer – von der Auftragserteilung bis zum Wareneingang beim Kunden. Sie kennen den jeweils aktuellen Bearbeitungsstand eines Lieferauftrags. Bei Verzögerungen greifen sie schnell ein, denn die Ware soll den Empfänger zum vereinbarten Termin erreichen.

Logistikassistenten/-assistentinnen setzen sich zum Ziel, logistische Prozesse zu optimieren. Sie erledigen zudem kaufmännische Aufgaben. Zum Beispiel kümmern sie sich um die Buchführung und erstellen Kostenrechnungen.

Info

Art der Ausbildung:

schulisch

Dauer der Ausbildung:

2 Jahre

Weitere Infos zu diesem Beruf findest du im BERUFENET:

http://bfi.plus/7550