Energie­manager/in

Kurz & Knapp

Ausgeübter Beruf:

Projektleiterin in der Energieberatung

Tätigkeitsfeld:

Energieberatung und -management

Abgeschlossenes Studium in:

Energie- und Ressourcenmanagement

BERUFENET:

Energiemanager/in

Wir beraten mittelständische und große Unternehmen und Einrichtungen in ganz Deutschland.

Energetische Optimierung

Isabella Caschetto (23) arbeitet an der Schnittstelle von Betriebswirtschaft, Energietechnik und Umweltpolitik. Als Energiemanagerin berät sie Unternehmen in Sachen Einsparung, Effizienz und Nachhaltigkeit.

Energieberatung sei nicht mehr möglich, ohne den Aspekt der Nachhaltigkeit und die regenerativen Energien in die Überlegungen einzubeziehen, ist Isabella Caschetto überzeugt. Sie arbeitet als Projektleiterin bei der BRAUN Energiedienstleistungen GmbH & Co. KG in Mühlhausen und betreut ihren Kundenstamm in Fragen des Energiemanagements und der Energieeffizienz. „Wir beraten mittelständische und große Unternehmen und Einrichtungen in ganz Deutschland, von der Gießerei bis zum Krankenhaus. Natürlich nutzt noch nicht jeder grüne Energien, dennoch werden diese in Zeiten der Energiewende immer wichtiger“, betont die 23-Jährige, die nicht nur technisches und kaufmännisches Verständnis für ihren Job benötigt. Auch ein Interesse an den umwelt- und energiepolitischen Entwicklungen und den damit verbundenen Richtlinien ist sehr wichtig.

Mit Rechentabelle und Messgerät

Rund die Hälfte ihrer Arbeitszeit ist sie beim Kunden vor Ort, um Beratungsgespräche zu führen, Ziele abzustecken, Daten über Energieträger, Energieverbrauch und Kostenentwicklung aufzunehmen sowie Messungen an den Anlagen durchzuführen. „Geht es bei der laufenden Betreuung oder projektbezogen um die energetische Optimierung oder Einsparkonzepte, muss der Lastgang der Maschinen etwa durch laufende Leistungsmessungen ermittelt werden. Aus erkennbaren Schwankungen über den Tag ergeben sich Einsparpotenziale. Mitunter empfehlen wir einen Wechsel der Anlagentechnik oder des Energieversorgers“, erklärt die Energiemanagerin. In diesem Fall erstellt sie Ausschreibungen und holt Angebote ein. Bei der Entscheidung für eine Lösung ist es wichtig, Rentabilität, technische Machbarkeit und ökologische Aspekte gegeneinander abzuwägen.

Abgesehen von der technischen und kaufmännischen Beratung, bei der auch Aspekte aus dem Controlling und der Nutzung von Förderprogrammen thematisiert werden, führt Isabella Caschetto als qualifizierte Beraterin die seit Ende 2015 gesetzlich verpflichtenden Energie-Audits in größeren Unternehmen durch. Auf Basis der Energiedaten erstellt sie einen Bericht der Ist-Situation, im Beratungsgespräch erläutert sie mögliche Maßnahmen zur Energieeinsparung nach vorgegebenen Normen. Wichtig sei dabei, akribisch mit den Daten umzugehen, die einzelnen Aufgaben gut zu strukturieren und bei Kunden offen und selbstsicher aufzutreten.

Technik, Wirtschaft und Energiepolitik

Während viele ihrer Kollegen aus klassischen Ingenieurstudiengängen wie Elektrotechnik oder Wirtschaftsingenieurwesen kommen, hat Isabella Caschetto ein Bachelorstudium in Energie- und Ressourcenmanagement an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen absolviert.

„Die technischen Kompetenzen, darunter Kenntnisse in Erneuerbaren Energien, sind für meinen Job unverzichtbar. Aber auch der kaufmännische Aspekt und ein politischer Zugang zum Thema Energiewende sind wichtig. Das konnte ich mir im Studium aneignen.“ In ihrer Bachelorthesis in Kooperation mit einem Forschungsinstitut nahm sie die aktuelle Energiepolitik in Deutschland unter die Lupe. <<

http://bfi.plus/93410